Kategorie-Archiv: News

Ex-Waffenhändler in Zwickau inhaftiert

Der eine ganze Woche lang untergetauchte Ex-Waffenhändler aus Reichenbach Horst-Günter Hagemann hat sich am Montagnachmittag überraschend den behörden gestellt. Hagemann erschien nach Meldungen der Kriminalpolizei im Amtsgericht Auerbach und gab sich dort zu erkennen. Der zuständige Richter verlas in einer Anhörung den verhängten Haftbefehl und setzte diesen in Kraft. Zu den Motiven Hagemanns, sich zu stellen, wurde unterdessen nichts bekannt.

Herbeigerufene Beamte des Polizeireviers Auerbach haben den Reichenbacher in die Justizvollzugsanstalt Zwickau gebracht, wo er bis zu seiner Verhandlung am 16. November bleiben musste. Der ehemalige Waffenhändler war wegen illegalen Waffenbesitzes angeklagt, blieb der Verhandlung aber fern. Als Polizisten einen erlassenen Haftbefehl vollstrecken wollten, war Hagemann verschwunden. Nur sein Handy hatte er zuhause liegen gelassen. Die anschließende Suche der Polizei blieb ohne Ergebnis.

Hanfbrot aus Zwickau erfolgreich

Manch ein Kunde ist erstaunt, wenn er auf Wochenmärkten oder im Reformhaus auf Hanfbrot und -brötchen aus Michas Backstube stößt. Manche Kunden assoziieren die Hanfpflanze immer noch ausschließlich mit der Droge Cannabis. Diese ist natürlich im dem Brot des Bäckermeisters Michael Eichler nicht enthalten. Da kommt nur nach Angabe des Bäckers, der nach eigener Auskunft gern neue Saaten ausprobiert, nur gesunder Nutzhanf hinein.  

Durch dieses Ausprobieren ist der 36-Jährige auch beim Hanf gelandet. Er weiß, dass die Hanfsaaten, bei denen es sich genau genommen um Nüsschen handelt, nicht nur für Vögel als Futter gesund sind, sondern auch für den Menschen.

Chemnitzer Drachenflieger abgestrzt

Ein Chemnitzer Drachenflieger ist am Samstag nahe Hartenstein-Thierfeld (Zwickauer Land) abgestrzt und wurde dabei lebensbedrohlich verletzt. Polizeiangaben zufolge hat sich der 30-Jhrige mit einem neuen Fluggert per Seilwinde auf eine Hhe von etwa 35 Metern gebracht und kam anschlieend ins Trudeln. Nach mehreren Flugmanvern strzte der Mann im freien Fall auf die Erde.

Gelesen in der LVZ

Ultraleichtflugzeug abgestrzt

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeuges im Zwickauer Land sind sind am Sonntag Pilot und Passagier ums Leben gekommen. Bei den Toten handelt es sich um ein Ehepaar aus Baden-Wrttemberg. Die Maschine war inZwickau gestartet und strzte auf eine Strae in Stenn, einem Ortsteil von Lichtentanne. Die Absturzursache wird von der Bundesstelle fr Flugunfall-Untersuchung in Braunschweig ermittelt.

Gelesen auf mdr.de

Katzenmrder treibt sein Unwesen

In Zwickau treibt seit Monaten ein Tierquler sein Unwesen. Bisher wurden drei Flle bekannt, bei denen Katzen auf entsetzliche Art und Weise gettet wurden. Bei der jngst entdeckten Tat wurde einer Katze ein Vorderlauf abgerissen. Das Tier verblutete qualvoll.

Gelesen auf SZ-online.de

Dreifachmord wird ab 2. Juni verhandelt

Am 2. Juni soll der Prozess gegen einen mutmalichen dreifachen Mrder aus dem vogtlndischen Werda vor dem Landgericht Zwickau beginnen. Wie ein Gerichtssprecher gestern mitteilte, werde der 35-jhrige beschuldigt, Dezember 2005 seine ehemalige Geliebte, seinen Ex-Chef und seinen Schwager erschossen zu haben.

Gelesen auf Freiepresse.de